Hängeohrringe

Hängeohrringe

Ohrringliebhaberinnen können von Hängeohrringen einfach nicht genug bekommen! Es gibt sie in den unterschiedlichsten Formen, Längen, Größen, Varianten und Farben. Wahre Schmuckfans haben richtige Sammlungen an Ohrhängern, viele von ihnen sortiert nach Größe, Farben oder Marken. Aufbewahrt werden die schönen Schmuckstücke gern hängend auf Schmuckpuppen oder Schmuckständern. Aber auch selbst gestaltete Wandbehänge kommen in Frage, um hängende Ohrringe ansehnlich aufzubewahren. Hängeohrringe stehen einfach jeder Frau und jedem Mädchen. Alter, Körpergröße, Konfektionsgröße sowie Haar- und Augenfarbe sind egal. Diese Art von Ohrschmuck kennt weder Alters- noch Größenbeschränkungen. Ganz im Gegenteil: Hängender Ohrschmuck passt zu jeder Gesichtsform und zu jeder Frisur. Besonders Damen mit runder Gesichtsform profitieren von Ohrhängern, weil sie das Gesicht optisch in die Länge ziehen. Frauen mit kurzen Haaren oder Damen, die gerne Hochsteckfrisuren tragen, sind ebenfalls prädestiniert für hängende Ohrringe. Gerade bei frechen Kurzhaarfrisuren wie dem Pixie Cut kommen Hängeohrringe besonders gut zur Geltung. Ob Modeschmuck oder Echt-Schmuck, ob Silberfarben oder Bronzefarben: Hängeohrringe sind definitiv das Must-Have für jeden Ohrring-Fan und stehen bei den meisten Damen noch über Ohrsteckern oder Creolen. Kombiniert mit dem passenden Halssschmuck, setzen hängende Ohrringe dem Look das perfekte I-Tüpfelchen auf.

 

Diese Arten von Hängeohrringen gibt es

 

Hängeohrringe mit Klappbrisur: Klappbrisuren sind sehr dankbare Verschlüsse für hängende Ohrringe. Sie schließen komplett und können sich nicht in den Haaren verheddern. Außerdem können sie nicht am Hals oder im Gesicht kratzen. Besonders Damen mit langen Haaren, die ihr Haar gern offen tragen, profitieren von Klappbrisurverschlüssen, weil sich diese nicht in ihren Haaren verwickeln können.

 

Hängeohrringe mit Ohrhaken: Ohrhaken sind mit die am häufigsten verwendeten Verschlüsse. Sie werden einfach ins Ohrloch eingeschoben und verbleiben dort, bis sie wieder herausgezogen werden. Es ist jedoch ratsam, auf der Rückseite noch einen Silikonstopper hinzuzufügen, damit der Ohrhakenverschluss nicht herausfallen kann.

 

Hängeohrringe als Ohrboutons: Ohrboutons sind mega-beliebt. Sie sind in einem Stück gefertigt und kommen daher ohne zusätzliche Ösen o.Ä. aus. Das macht sie sehr leicht und angenehm am Ohrläppchen zu tragen. Oftmals sind sie aus Echt-Gold, Echt-Silber oder Edelstahl gefertigt. Auf der Rückseite verfügen sie über einen bequemen Klappmechanismus. Dieser Klappverschluss schließt genauso zuverlässig wie eine Klappbrisur. Auf der Vorderseite verfügen Ohrboutons meist über geklebte oder gefasste Steine. Dabei kann es sich um echte oder künstliche Steine handeln. Je nach Preis können bei Ohrboutons auch sehr teure Diamanten oder Edelsteine wie Smaragde, Saphire oder Rubine verarbeitet sein.

 

Hängeohrringe Silberfarben Pfauenfedern groß

Hängeohrringe mit Klappcreolenverschluss: Auch Klappcreolenverschlüsse erfreuen sich im Ohrschmuckbereich großer Beliebtheit. Sie schließen wie Klappbrisuren vollständig und können sich nicht in den Haaren verhaken. Gerade Mini-Klappcreolen sind tolle Verschlüsse, weil sie nicht zu groß sind. Damen, deren Ohrlöcher etwas zu weit oben gestochen wurden, müssen bei manchen Mini-Klappcreolen aufpassen. Es kann sein, dass diese zu klein sind und nicht richtig am Ohrläppchen passen.

 

Hängeohrringe mit Ohrsteckerverschluss: Streng genommen gehören auch hängende Ohrringe mit Ohrsteckerverschluss noch zu den Hängeohrringen, sie werden aber auch oft unter die Kategorie Ohrstecker eingeteilt. Gerade bei größeren und schweren Hängeohrringen mit Ohrsteckerverschluss ist es ratsam, auf einen guten Verschluss zu achten, damit die Ohrringe nicht herausfallen können. Auf der Rückseite sollte daher immer ein stabiler Butterfly-Verschluss, zum Beispiel aus Edelstahl, aufgesetzt werden.