Der Mai ist der Monat der Hochzeiten - so stehl...

Veröffentlicht am von

Der Mai ist der Monat der Hochzeiten - so stehlen Sie der Braut nicht die Show

Der Mai ist der Monat der Hochzeiten - so stehlen Sie der Braut nicht die Show

 

Der Wonnemonat Mai mit seinen angenehmen Temperaturen und den immer zahlreicher werdenden Sonnenstrahlen verlässt viele Brautpaare dazu, genau diesen schönen Monat für ihre Hochzeit zu wählen. Wenn Sie als Gast zu einer Hochzeitsfeier eingeladen sind, gilt es, einige ungeschriebene Gesetzte ganz selbstverständlich zu beachten, um nicht ins Fettnäpfchen zu treten. Dabei geht es nicht nur um Manieren und Verhalten. Dass Sie beim Alkohol Maß halten und nicht auf den Tischen tanzen sollten, ist eine Selbstverständlichkeit. Finde ich zumindest. Nein, es geht nicht nur um solche Regeln, sondern auch um die Wahl des richtigen Outfits. Auf keinen Fall sollten Sie in irgendeiner Weise zu viel Aufmerksamkeit auf sich selbst lenken. Das gilt sowohl für das Verhalten als auch für den Look. Die Braut steht einzig und allein an ihrem schönsten Tag im Leben im Mittelpunkt und nicht einer der Gäste. Es wäre doch gelacht, wenn die Braut trotz eines pompösen Braukleides nicht das Zentrum des Geschehens wäre. Beachten Sie einfach die folgenden Tipps, um der Braut auf der Hochzeitsfeier nicht die Show zu stehlen und Sie sind garantiert auf der richtigen Seite!

 

Das richtige Outfit als Gast: dezent, aber edel

 

Zunächst einmal zum Outfit: Edle Abendgarderobe ist hier Pflicht. Wer nicht auf hochwertige Stoffe wie Seide, Brokat oder Samt zurückgreifen will, der kann auch zu Kunstfaser- oder Viskose-Geweben greifen. Doch Vorsicht: es muss immer edel aussehen. Eine Hochzeit ist mehr als eine bloße Gartenparty! Für die Damen gibt es dabei natürlich viel mehr Auswahl als für die Herren. Vom Etuikleid über einen Petticoat bis zu einem mondänen Hosenanzug ist eigentlich alles erlaubt. Tabu sind zu tiefe Ausschnitte, zu viel Bein und überhaupt alles, was die Aufmerksamkeit von der Braut weg lenkt. Da der Monat Mai in der Regel schon wärmer ist und bei der Hochzeit bereits steigende Temperaturen zu erwarten sind, greifen viele Damen zu schulterfreien Corsagenkleidern. Das ist auch überhaupt kein Problem, dennoch sollten die Schultern bedeckt werden, zum Beispiel mit einer großen Stola oder einem Schal. Transparente Stoffe eignen sich hierfür hervorragend. Auch bei der Wahl der Schuhe sollte das richtige Maß gefunden werden. Zu hohe Absätze sind meist unpassend, vor allem auch, weil es bei vielen Hochzeiten mittlerweile häufig zu Hochzeitsspielen oder Tänzen kommt. Greifen Sie zu eleganten Abendschuhen, auf denen Sie auch nach 10 Stunden-Feiern noch gut laufen können. Bei der Tasche ist ein kleines Abendtäschchen aus demselben Stoff wie die Kleidung zu empfehlen. Gut geeignet sind Umhängetaschen mit langem Kettenriemen, weil Sie diese auch bei eventuellen Tänzen oder Spielen gut bei sich tragen können.

 

Der richtige Schmuck: Zurückhaltung vs. Bling-Bling

 

Tja, der richtige Schmuck als Hochzeitsgast ist bisweilen ein überaus heikles Thema. Auch hier gilt die goldene Regel: Stehlen Sie der Braut bloß nicht die Show! Viele Bräute greifen zu edlem, zurückhaltendem Schmuck, zum Beispiel zu perlmuttfarbenen Perlen. Als Gast können Sie natürlich andere Schmuckstücke tragen, am besten passend zu Ihrer Garderobe. Bei den Ohrringen sind kleine, runde oder tropfenförmige Anhänger zur edlen Hochzeitsgarderobe absolut passend. Ob Sie hier zu Roségold, Gelbgold oder Bronze greifen, ist Ihrem sonstigen Outfit geschuldet. Verzichten Sie besser auf zu schwere Ohrringe, damit diese nicht unangenehm am Ohrläppchen nach unten ziehen und damit Sie diese nicht verlieren. Bei Ketten sind filigrane Kettenanhänger gut geeignet, dünne Ketten sind hier sehr modern. Was Uhren, Ringe und Armbänder anbelangt, gilt dasselbe: filigrane Schmuckstücke sind hier super-passend. Verzichten Sie auf alles, was zu viel Aufmerksamkeit auf Sie lenken könnte. Großer Statement-Schmuck und auffällige XXL-Klunker sind passend für die nächste Party oder den nächsten Disco-Besuch, aber auf einer Frühlingshochzeit sollten Sie solche Schmuckstücke besser meiden. Die Braut wird es Ihnen danken! Und sind wir mal ehrlich: Sie selbst wären doch auch ein wenig geknickt, wenn eine Andere bei Ihrer eigenen Hochzeit versuchen würde, sich in den Mittelpunkt zu drängen. Oder?


Kommentar schreiben
Überschrift
Kommentar