Beiträge zum Thema: trendfarben 2018

Blog


Der Blog im Ohrring Paradies: Interessante News zu Schmuck, Mode, Schönheit, Lifestyle, Design & mehr!

Veröffentlicht am von

Bordeaux, Camel, Violett: Das sind die Trendfarben im Herbst

Gesamten Beitrag lesen: Bordeaux, Camel, Violett: Das sind die Trendfarben im Herbst

 

Es wird schon wieder kälter draußen. Nach diesem überaus heißen Sommer muss ich mich an diese Temperaturen erst wieder langsam gewöhnen. Tops, Sommerkleider und kurze Hosen werden nun langsam aber sicher wieder im hinteren Teil des Kleiderschranks verschwinden, bevor sie nächstes Jahr für die heiße Jahreszeit wieder hervorgeholt werden können. Der Herbst kommt mit großen Schritten auf uns zu. Welche Trendfarben hält diese Jahreszeit nun für uns Fashionistas bereit? Es sind die schönen Farben Bordeaux, Camel und Violett! Ich persönlich mag all diese Farbtöne sehr gerne und freue mich schon auf die neu dekorierten Schaufenster, die mit diesen Farben gestaltet sein werden. Das Tolle: diese drei Trendfarben können auch untereinander wunderbar einfach kombiniert werden. Das Tolle an den Rot-Tönen Violett und Bordeaux ist außerdem, dass auch Schmuck dazu so leicht zu kombinieren ist, in erster Linie ist das für mich Roségold Schmuck. Welche der 3 Trendfarben im Herbst ist Ihr Favorit? Tragen Sie diese Farben im Herbst auch so gerne oder haben Sie einen anderen Lieblingsfarbton für diese Jahreszeit? Schreiben Sie mir doch dazu gern unter diesen Blog-Artikel einen Kommentar!

 

Bordeaux: alles andere als ein langweiliger Rot-Ton

 

Rot-Töne sind in diesem Herbst eher zurückhaltend und kommen in einem tiefen Bordeaux daher. Dabei ist diese Farbe überall zu sehen. Nicht nur bei Kleidung, Taschen, Rucksäcken oder Haarspangen, auch beim Schminken wird diese Farbe im Herbst auf Augenlidern und Lippen zu sehen sein. Rot muss demnach nicht immer leuchtend und grell wirken, sondern kann auch ganz dezent in einem dunkleren Ton alle Blicke auf sich ziehen. Im Herbst sehen wir diese schöne Farbe zum Beispiel bei langen Mänteln, knielangen Bleistiftröcken und Lederhandtaschen in Bordeaux.

 

Camel: der Schmeichler für jede Dame

 

Eine überaus dankbare Farbe zum Kombinieren ist die Farbe Camel, die zum Glück in diesem Herbst wieder absolut en vogue sein wird. Dabei wird diese Farbe nicht nur bei klassischen Trenchcoats oder Hüten zu sehen sein. Im Herbst 2018 gibt es leichte Cashmere-Pullover oder Twin-Sets in Camel, schmale Röhrenhosen oder camelfarbene Schals zu bewundern. Das Gute an diesem Farbton ist die Tatsache, dass Camel zu allen Farben kombiniert werden kann. Nur die Kombination mit Hellgrün finde ich ein bisschen gewöhnungsbedürftig. Aber ansonsten gilt für Camel: Sie dürfen nach Herzenslust farblich kombinieren was das Zeug hält, auch zu Knallfarben!

 

Violett: Die Trendfarbe des Jahres 2018 "Ultra Violet" lässt grüßen

 

Schon das ganze Jahr über ist die Trendfarbe des Jahres, ein dunkler Violett-Ton, absolut up to date und jede Fashionista hat mindestens ein Teil in dieser Farbe zu Hause. Im Herbst greifen wir dabei schön zu violetten Mänteln, Hüten, Schals, Taschen und sogar Hosen. Auch verschiedene Violett-Töne untereinander zu kombinieren ist diesen Herbst äußerst angesagt. Wer mag, mischt Flieder oder sogar Pink dazu. Wie wäre es außerdem mit violettfarbenem Lidschatten oder Lippenstift in Violett? Erlaubt ist, was gefällt! Und für alle, denen Violett ein bisschen zu dunkel erscheint, der mischt einfach mindestens ein Kleidungsstück oder Accessoire in Camel dazu, der Trendfarbe Nr. 2.

Trendfarben Herbst 2018: Bordeaux, Camel, Violett

Gesamten Beitrag lesen
Veröffentlicht am von

Trendfarbe Schwarz: So peppen Sie den Trend-Look auf

Gesamten Beitrag lesen: Trendfarbe Schwarz: So peppen Sie den Trend-Look auf

 

Schwarz ist noch immer eine Mega-Trendfarbe. Überall sieht man sie: im Street-Look, in der Business-Mode und natürlich auch bei der Abend- und Cocktailmode. Diese Farbe ist einfach so populär wie kaum eine andere. Warum? Sie lässt sich super kombinieren, trägt nicht auf sondern macht schlank und wirkt einfach immer elegant und edel. Der All-Over-Black-Look ist dabei mittlerweile immer häufiger zu sehen. Aber das ist Geschmacksache. Ich persönlich finde, bei einem schwarzen Outfit sollten Accessoires und Schmuck eine andere Farbe haben. Das wirkt nicht ganz so trist (als ob man auf eine Beerdigung gehen würde), sondern durch Farbkleckse oder glänzende Highlights wird der gesamt Look deutlich aufgewertet. Wie stylen Sie selbst die Trendfarbe Schwarz am liebsten? All-Over oder immer mit anderen Farben kombiniert? Hinterlassen Sie doch dazu einen kurzen Kommentar unter dem Posting. Ich freue mich auf noch mehr Stylingtipps, an die ich vielleicht noch gar nicht gedacht habe!

 

Kombination 1: Knallbunte Taschen

 

Schwarzer Blazer in Kombination mit schwarzer Hose oder schwarzem Rock – ganz schön langweilig. Schnell aufgepeppt ist dieser schwarze Einheitslook mit knalligen Accessoires, zum Beispiel mit knallbunten Taschen. Wie wäre es mit einer roten, royalblauen oder türkisen Tasche zum schwarzen Outfit? Auch Mulitcolor-Taschen sehen klasse zum schwarzen Outfit aus. Dabei spielt es keine Rolle, ob das mehrfarbige Accessoire Streifen, Punkte, Blumen oder Ornamentmuster enthält. Hauptsache auffällig und bunt! Der schwarze Look wird dadurch gleich fröhlicher, extravaganter und modischer. Probieren Sie es einfach mal aus, auch im Alltag wirken bunte Accessoires zu schwarzer Kleidung absolut en vogue!

 

Kombination 2: Extravaganter Haarschmuck

 

Wie lässt sich ein schwarzer Look am schnellsten aufwerten? Richtig, mit buntem Haarschmuck. Auch bei kurzen Haaren gibt es hier keine Ausrede, denn auch für einen kurzen Schopf gibt es genug fröhlichen und extravaganten Haarschmuck im Kaufhaus oder der Drogerie. Probieren Sie bei kurzem Haar bunte Haarreifen, fröhliche (Kunst-)Blumen oder Haarbänder aus. Mittellanges und langes Haar überzeugt mit seiner Vielseitigkeit: zu schwarzer Kleidung sehen bunte Haarschleifen, knalligen Haarreifen oder fröhliche Haarspangen einfach nur klasse aus. Wenn Sie sich nicht so viel trauen, fangen Sie mit einem roten oder blauen Haarreif an. Wer sich schon mehr traut und gerne auffällt, der trägt zu schwarzen Textilien eine angesagte Hochstreckfrisur oder einen trendy Half Bun und steckt die Haare mit bunten Spangen nach oben. Wer mag, kann solch eine Frisur noch mit einer bunten Haarschleife verzieren. Erlaubt ist bei einem schwarzen Outfit, was gefällt!

 

Kombination 3: Silberfarbener Schmuck

 

Sie mögen weder bunte Accessoires noch knalligen Haarschmuck? Verstehe. Wenn Sie eher eine klassische Lady sind, können Sie Ihr schwarzes Outfit noch mit einem weiteren, super passenden Tipp aufwerten: Silberfarbener Schmuck! Dieser passt einfach toll zu schwarzer Kleidung. Gelbgold und Schwarz ist nicht jedermanns Sache. Silber und Schwarz hingegen ist eine Traum-Kombi. Eine schwarze Strickjacke oder ein schwarzer Cardigan erhalten durch silberfarbene Ringe oder Bettelarmbänder einen glänzenden Touch. Das Kleine Schwarze wird schnell partytauglich gemacht mit silberfarbenen Ohrringen, Armreifen oder Ketten. Greifen Sie zu Sterling Silber, Modeschmuck oder Edelstahl, wobei mir selbst Edelstahlschmuck in Silber auf Grund seiner Hochwertigkeit am besten gefällt. Viel Spaß beim Aufwerten Ihres All-Over-Black-Looks!

Trendfarbe Schwarz: So peppen Sie den Trend-Look auf, zum Beispiel mit Ohrringen in Silber!

Gesamten Beitrag lesen
Veröffentlicht am von

Ultra Violet - dieser Schmuck passt zur Trendfarbe des Jahres

Gesamten Beitrag lesen: Ultra Violet - dieser Schmuck passt zur Trendfarbe des Jahres

 

Die Trendfarbe des Jahres 2018 heißt Ultra Violet - ein dunkler Violett-Ton. So weit, so gut. Für die Fashionistas unter uns ist diese News längst nichts Neues mehr. Doch wie wird die Trendfarbe richtig gestylt? Lila, Flieder, Violett - bei solchen Tönen kommt Frau manchmal ins Grübeln. All-Over-Look oder doch lieber nur ein Piece in den trendigen Lila-Tönen? Welche Accessoires passen dazu? Und ist beim Schmuck zur Trendfarbe "Ultra Violet" alles erlaubt, was gefällt, oder gibt es hier Styling-Regeln zu beachten?

 

Violett: DER Kombipartner für Schmuck in Roségold

 

Was gibt es Schöneres als ein farblich passendes Styling? Lilatöne, also Mischungen aus Rot und Blau, eignen sich ganz hervorragend als Kombinationspartner für Schmuck in Roségold. Warum? Ganz einfach: Frau bleibt somit in derselben Farbfamilie, insbesondere, wenn sie ein Outfit im Komplett-Lila-Look trägt. Dann sieht das ganze Outfit einfach wunderbar in sich stimmig aus und wirkt perfekt aufeinander abgestimmt. Aber auch, wenn sich Fashion-Victims nur für ein Piece in der Trendfarbe Violett entscheiden, passt Schmuck in Roségold einfach ganz wunderbar dazu. Wer mutig ist, der kann den Trend natürlich auch ins Gegenteil verkehren und trägt den Violett-Ton in Kontrast: ganz Color-Blocking-Like werden hier Komplementärfarben miteinander kombiniert, das ist im Falle Lila die Farbe Gelb. Also geht sowohl zum lilafarbenen Outfit gelbgoldener Schmuck als auch zum gelben Outfit Schmuck in Lila oder Roséfarben. Das ist das Schöne an der heutigen Mode-Zeit: Erlaubt ist, was gefällt, und den eigenen Wünschen sind dabei kaum Grenzen gesetzt! Was früher oft als unmöglich galt - zum Beispiel Pink in Kombination mit Rot - ist heute eine Selbstverständlichkeit. Gut zu wissen, dass gerade Stilbrüche immer beliebter werden und zum Beispiel eleganter Schmuck in Roségold auch zur Jogginghose mit lässigen Sneakers oder zum Kapuzenpullover getragen werden kann.

 

Ohrringe in Roségold: Der Schmeichler für jede Gesichtsform

 

Wie sieht es nun aus speziell mit Ohrringen bei der Trendfarbe "Ultra Violet"? Ohrschmuck in Roségold ist ebenfalls ein großer Trend, genau wie die Trendfarbe des Jahres 2018. Ein lieblicher Roséton wirkt immer verspielt, romantisch und mädchenhaft, ist aber keineswegs ausschließlich für junge Mädchen oder Teenagerinnen geeignet. Auch erwachsene Frauen beweisen damit absolutes Trendgespür und können diese Farbe wunderbar bei ihren Ohrringen tragen. Zu Farbtönen aus dem Violett-Spektrum passen Ohrringe in Roséfarben ganz wunderbar. Aufpassen sollten Sie bei weiterem Schmuck: hier ist eigentlich nur Schmuck - Ringe, Ketten, Armbänder - in Roségold denkbar. Aber wie bereits weiter oben beschrieben: klassische Vorschriften rücken in der Mode immer weiter in den Hintergrund. Jede Dame hat ihren eigenen Stil und Geschmack, und dieser sollte beim kompletten Styling immer im Mittelpunkt stehen. Das gilt selbstverständlich auch für den Schmuck. Ein Hoch auf die Individualität, und ich wiederhole es nochmal: erlaubt ist, was gefällt!

Gesamten Beitrag lesen