Beiträge zum Thema: schmuck in gelbgold

Blog


Der Blog im Ohrring Paradies: Interessante News zu Schmuck, Mode, Schönheit, Lifestyle, Design & mehr!

Veröffentlicht am von

Maximal 5 Schmuckstücke tragen: Update für überholte Stylingregeln

Gesamten Beitrag lesen: Maximal 5 Schmuckstücke tragen: Update für überholte Stylingregeln

 

Wer kennt sie nicht, vermeintlich allgemein gültige Moderegeln wie "Niemals Pink und Rot kombinieren", "Entweder Dekolletee oder Bein zeigen" oder der Klassiker "Keine Uhr zum Abendkleid". Viele dieser (gefühlt) teilweise hunderte Jahre alten Stylingregeln sind jedoch längst überholt. Dazu gehört auch eine meiner liebsten überholten Schmuckregeln: "Niemals mehr als 5 Schmuckstücke gleichzeitig tragen". Warum diese alte Stylingregel mittlerweile so was von überholt ist und was stattdessen in der heutigen Zeit gilt, erfahren Sie in diesem Blog-Posting. Wie ist das mit Ihnen: Halten Sie sich immer an konventionelle Stylingregeln oder setzen Sie Ihre eigenen? Welche anderen Stylingregeln sind für Sie völlig aus der Zeit gefallen? Welche Stylingregel besitzt aber für Sie selbst eine lebenslange Gültigkeit? Schreiben Sie doch Ihre Antwort in das Kommentarfeld unter diesen Artikel, ich bin neugierig, wie meine Leserinnen zum spannenden Thema "Styingregeln" stehen!

 

Individualität: Eigene Schmuckregeln für die Fashionista von heute

 

Früher galt: "Maximal 5 Schmuckstücke tragen" und diese immer in derselben Farbe, also zum Beispiel ausschließlich Schmuck in Silber. Heutzutage hingegen gilt: Erlaubt ist, was gefällt! Bin ich froh, dass sich die Zeiten geändert haben. Natürlich können Damen mehr als 5 Schmuckstücke tragen, sogar unterschiedliche Farben miteinander mixen. Auch Gold und Silber können Sie ganz hervorragend zusammen tragen, wie ich bereits in meinem früheren Blog-Artikel Gold und Silber gleichzeitig tragen – das sollten Sie beachten ausgeführt habe. Heute läuft einfach der Mode- und Schmuckbereich deutlich unkonventioneller, lockerer und entspannter ab als früher. Da werden nicht nur verschiedene Farben und Materialien gemixt, sondern gern auch diverse Stile miteinander kombiniert. Für Schmuck gilt dabei umso mehr: Bleiben Sie Ihrem eigenen Stil treu, unterstreichen Sie mit Schmuck Ihre Persönlichkeit und es ist egal, ob Sie nun drei, fünf oder sieben Schmuckstücke ausführen. Abends können Fashionistas dabei so richtig zulangen, aber auch tagsüber können Sie zum Beispiel mehrere filigrane Ketten in Gold, Silber und Roségold mixen und dazu noch Ringe, Armbänder und Ohrringe tragen. Warum auch nicht? Nicht kleckern, sondern klotzen ist angesagt, was sich zum Beispiel auch im aktuellen Trend des Statement-Schmucks widerspiegelt. Und wer sich bei der Kombination unterschiedlicher Schmuckfarben nicht ganz sicher ist, der bleibt einfach in einer Farbfamilie, also trägt beispielsweise ausnahmslos Schmuck in Gelbgold zum Street-Look. Dabei gilt: je schlichter und einfarbiger das Outfit gehalten ist, desto tiefer kann in die Schmuckschatulle gegriffen werden. Will heißen: ein dezentes Alltagsoutfit in Schwarz, Weiß, Beige oder Jeans-Tönen wird durch mehr als fünf Schmuckstücke garantiert goldrichtig aufgewertet. Und wer von funkelndem Bling-Bling gar nicht genug bekommt, der kombiniert auch noch einen glitzernden Gürtel, eine Tasche mit Strass-Applikationen oder Stiefel mit Nieten zum Outfit. Es lebe die Individualität!

Maximal 5 Schmuckstücke tragen: Update für überholte Stylingregeln

Die Ohrringe auf dem Bild können Sie hier online shoppen:

Ohrringe Silber mit großer Blume Dunkelblau

Chandelier Ohrringe Silber mit Perlen Perlmutt

Ohrringe Sonnenform Silber Mandala

Gesamten Beitrag lesen