Beiträge zum Thema: modeschmuck

Blog


Der Blog im Ohrring Paradies: Interessante News zu Schmuck, Mode, Schönheit, Lifestyle, Design & mehr!

Veröffentlicht am von

Schmuck Geschenk für die beste Freundin: So gelingt's

Gesamten Beitrag lesen: Schmuck Geschenk für die beste Freundin: So gelingt's

 

Herrlich, wenn man sie hat, denn sie ist im allerbesten Fall in jeglicher Lebenslage da: die beste Freundin, oft wie eine Schwester oder zumindest engste Vertraute. Was läge da näher, der besten Freundin ab und zu mal ein schönes Geschenk zu bereiten, um die Freundschaft zu pflegen und zu intensivieren? Ein in jedem Fall gelungenes Präsent in meinen Augen: Schmuck! Warum? Na, ganz einfach: Ein Schmuck Geschenk hat immer ein gewisses Niveau und in aller Regel auch einen gewissen Wert. Außerdem lieben die meisten Frauen Schmuck, das heißt, solch ein Präsent ist in der Regel immer willkommen. Außerdem wird verschenkter Schmuck zu vielen Gelegenheiten getragen, das heißt, die beschenkte Freundin wird bei jedem Anlegen der von Ihnen erhaltenen Kette, des Armbands oder der Ohrringe an Sie denken. Und auf was Sie beim Schmuck Geschenk für die beste Freundin achten sollten, damit es gelingt und wirklich spitzenmäßig ankommt, habe ich in diesem Blog-Artikel einmal zusammengefasst. Wie ist das bei Ihnen: Haben Sie Ihrer besten Freundin bereits Schmuck geschenkt und wenn ja, welches Schmuckstück war es? Wie ist es angekommen? Hinterlassen Sie doch dazu einen Kommentar unter diesem Artikel!

 

Ohrringe: allseits beliebt und immer gern getragen

 

Da ich Besitzerin eines Online-Shops für Ohrringe bin und daher weiß, dass Ohrringe gern als Geschenk gekauft werden, ist mein ultimativer Tipp: Wenn Sie ein Schmuck Geschenk für die beste Freundin suchen, sind Ohrstecker oder Ohrhänger sicherlich das Highlight unter den Schmuck Geschenkmöglichkeiten. Ohrringe trägt fast jede Frau und das in jedem Alter. Ob Mädchen, Teenager oder erwachsene Frau: Ohrringe sind allseits beliebt und werden daher überaus gerne verschenkt. Wenn Sie also Schmuck an Ihre beste Freundin verschenken wollen, sollten Sie vorab einige Fragen klären: Hat Ihre Freundin Ohrlöcher oder nicht, das heißt, müssen Sie sich beim Kauf Ihres Schmuck Geschenks auf Ohrclips beschränken oder können Sie normale Ohrringe erwerben? Welchen Stil pflegt Ihre Freundin? Trägt Sie lieber Ohrstecker oder Hängeohrringe? Was ist Ihre Lieblingsfrage? Wie sieht der bereits vorhandene Schmuck aus, den sie gerne trägt? Sobald Sie sich über diese Fragen ein bisschen Gedanken gemacht haben, steht Ihrem Schmuck Geschenk für die beste Freundin nichts mehr im Wege!

 

Armbänder, Ringe, Ketten: oftmals Geschmackssache

 

Anders als bei Ohrringen sieht es bei Ringen, Ketten und Armbändern aus. Diese eignen sich meines Erachtens nicht uneingeschränkt als Schmuck Geschenk für die beste Freundin. Während Ohrringe in der Regel echte Allrounder sind und von fast allen Damen gern getragen werden, sind die anderen Schmuckstücke oftmals Geschmackssache. Will heißt: es gibt Damen, die finden Ketten, Ringe oder Armbänder einfach störend, gerade im Alltag. Oder aber es ist manchen Damen einfach zu viel des Guten. Während Ohrringe in der Regel den Look aufwerten und unterstreichen, kann beispielsweise eine auffällige Perlenkette oder ein riesiger Statement-Klunker an den Fingern nicht nur störend, sondern einfach auch zu extravagant wirken. Viele Damen beschränken sich daher eher auf schönen Ohrschmuck an ihren Ohrläppchen. Doch auch hier gibt es natürlich Ausnahmen: sollte Ihre beste Freundin eine Leidenschaft für Ringe, Armbänder oder Ketten besitzen, und Sie das ganz genau wissen, dann kann natürlich auch ein Schmuck Geschenk aus diesem Bereich genau das Richtige für Ihre beste Freundin sein!

Schmuck Geschenk für die beste Freundin: So gelingt's

Die Ohrringe auf dem Bild finden Sie hier:

Ohrringe Roségold Kirschblüten filigran

Ohrringe Roségold Pfauenfedern filigran

Gesamten Beitrag lesen
Veröffentlicht am von

Schmuck verschenken: Das sollten Sie beachten

Gesamten Beitrag lesen: Schmuck verschenken: Das sollten Sie beachten

 

Ob die Lebensgefährtin, die beste Freundin, eine liebe Arbeitskollegin oder jemand aus der Verwandtschaft: Schmuck eignet sich hervorragend als Geschenk, ganz gleich, ob Sie am liebsten Ketten, Ringe, Armbänder oder Ohrringe verschenken. Wenn Sie an eine liebe Person gern in nächster Zeit Schmuck verschenken wollen, dann sollten Sie folgende Tipps aus diesem Blog-Artikel beachten. Es kann nämlich bisweilen ganz schön knifflig sein, das richtige Geschenk auszusuchen, um der beschenkten Person eine tolle Freude zu bereiten. Und wenn Sie Schmuck verschenken möchten, der einen bleibenden Eindruck hinterlässt, ist es sinnvoll, sich vorab ein wenig Gedanken darüber zu machen, wo man den ersehnten Schmuck kauft. Juweliere, Modeschmuckläden oder auch Kaufhäuser in den Innenstädten bieten sich dazu selbstverständlich wunderbar an. Noch einfacher und bequemer geht es natürlich in der heutigen Zeit übers Internet. In zahlreichen Online-Shops (wie hier im Ohrring Paradies) finden Sie mittlerweile tolle Schmuckgeschenke, die es sich lohnt, näher anzuschauen. Schmuck verschenken kann also ganz komfortabel von zu Hause aus über den heimischen PC, das Tablet oder sogar unterwegs via Smartphone erledigt werden.

 

Hier meine 3 ultimativen Tipps, wenn Sie gern Schmuck verschenken:
  • Zur Persönlichkeit passen
  • Schön verpackt ist halb gewonnen
  • Qualität: Das A und O bei Schmuck


Zur Persönlichkeit passen

 

Gleich der wichtigste Tipp vorab: Falls Sie Schmuck verschenken wollen, ist natürlich das naheliegendste, Schmuckstücke zu verschenken, die zur Persönlichkeit, zum Stil, zum Typ und zum Charakter der beschenkten Person passen. Trägt die Dame beispielsweise gerne extravagante Kleidung oder Accessoires, dann wird sie sich sicherlich auch über außergewöhnlichen, einzigartigen und individuellen Schmuck freuen, den es nicht überall zu kaufen gibt. Ist die Dame jedoch eher ein zurückhaltender, schlichter Typ, dann kann zarter Schmuck, zum Beispiel filigrane Ohrringe, sich perfekt als Schmuckgeschenk eignen. Es lohnt sich auch, einen Blick auf den bisher vorhandenen Schmuck der jeweiligen Person zu werfen. Das neue Geschenk soll schließlich zu den bereits bestehenden Schmuckstücken passen. Sofern Sie diesen Tipp beachten, haben Sie schon fast alles richtig gemacht.

 

Schön verpackt ist halb gewonnen

 

Was nützt das schönste Geschenk, wenn es nicht schön verpackt ist? Ein tolles Armband, ein exquisiter Ring oder handgefertigte, wunderschöne Ohrringe in einer schmuddeligen Verpackung sind nur halb so wertig. Daher macht die Verpackung einiges aus bei Ihrem Schmuckgeschenk. Wenn Sie Schmuck verschenken, dann kaufen Sie am besten gleich eine Schmuckbox mit dazu. Oder Sie nutzen eine vielleicht bereits vorhandene Box, die Sie noch zu Hause haben. Manche Online-Shops (wie das Ohrring Paradies) bieten einen kostenlosen Geschenkservice an, bei dem die Ware in erlesenes Geschenkpapier eingepackt wird. Ganz gleich, ob Sie sich für eine Schmuckbox oder tolles Geschenkpapier entscheiden: Sobald Sie Schmuck verschenken und diesen auch noch toll verpacken lassen, haben Sie das Herz der beschenkten Dame bereits halb für sich gewonnen!

 

Qualität: Das A und O bei Schmuck

 

Zum Schluss dieses Blog-Artikels noch ein Wörtchen zum Thema Qualität. Wie in fast allen Segmenten gibt es auch bei Schmuck ein sehr günstiges, ein mittleres und ein gehobenes Preissegment. Wenn Sie Schmuck verschenken und dafür nicht so viel ausgeben wollen, ist das natürlich kein Problem. Dennoch sollten Sie gerade im günstigen Preissegment auf hohe Qualität achten. Bei Modeschmuck, der innerhalb Deutschlands hergestellt wird, ist die Verarbeitungsqualität in der Regel deutlich höher als bei Schmuck, der aus asiatischer Massenproduktion stammt. Glauben Sie mir, ich weiß, wovon ich rede. Bei handgefertigtem, im Inland hergestellten Schmuck hat die beschenkte Person einfach länger etwas von ihrem Schmuckgeschenk. Im gehobenen Preissegment, bei dem es sich in der Regel um Echtschmuck handelt, ist die Qualität in der Regel 1a. Doch auch Modeschmuck, besonders hier hergestellter, hat vom Design und der Verarbeitungsqualität deutlich aufgeholt und kann schon fast mit Echtschmuck mithalten. Achten Sie also im günstigen Preissegment, vor allem bei Modeschmuck, auf hochwertige Materialien, zum Beispiel Edelstahlverschlüsse, inländische Herstellung und einen seriösen Online-Shop, falls Sie Schmuck aus dem Internet verschenken wollen. Ein Blick ins Impressum, die AGBs und auch Hinweise zu Widerruf und Rücksendung können hier sehr aufschlussreich sein.

Schmuck verschenken: Das sollten Sie beachten!

Die Ohrringe auf dem Bild finden Sie hier:

Ohrringe mit Sternen Silber klein leicht

Orientalische Statement-Ohrringe rund Gold

Gesamten Beitrag lesen
Veröffentlicht am von

Schmuck kombinieren: Worauf Sie achten müssen

Gesamten Beitrag lesen: Schmuck kombinieren: Worauf Sie achten müssen

 

Darüber, wie Sie Ohrringe zu Frisuren oder zu Kleidungsstücken kombinieren sollten, habe ich bereits mehrfach auf diesem Blog geschrieben. Heute geht es einmal darum, wie Sie verschiedene Schmuckstücke am wirkungsvollsten untereinander mixen können. Dabei geht es nicht darum, wie viele Schmuckstücke Sie überhaupt tragen sollten. Eine mittlerweile überholte Stylingregel besagt ja, dass man niemals mehr als fünf Schmuckstücke gleichzeitig tragen sollte. Das ist Blödsinn. In der heutigen Zeit können Sie durchaus auch mehrere Schmuckstücke auf einmal tragen, zum Beispiel an jedem Finger einen Ring oder mehrere filigrane Ketten um den Hals. Stattdessen geht es darum, welche Schmuckfarben am besten zueinander passen und was sie bei der Kombination diverser Schmuckfarben und -stile beachten sollten. Wie kombinieren Sie selbst am liebsten Ihren Schmuck untereinander? Hinterlassen Sie doch dazu eine Antwort im Kommentarfeld unter diesem Blog-Posting! Ich bin gespannt, ob jemandem noch mehr einfällt, wie sich auf weitere effektvolle Weise Schmuck kombinieren lässt!

 

Hier meine wichtigsten Stylingtipps, wie Sie am besten Schmuck kombinieren:
  • Schmuck als Set kaufen: Die beste Stylingregel
  • Gleicher Stil, gleiche Farbe: Todsichere Kombi
  • Stile und Farben mixen: Nur was für Profis

 

Schmuck als Set kaufen: Die beste Stylingregel

 

Sofern die Möglichkeit besteht, Ihren Schmuck im Set zu kaufen, dann sollten Sie von dieser Gelegenheit unbedingt Gebrauch machen. Falls Sie die Schmuckstücke einzeln kaufen, kann es nämlich passieren, dass Sie nichts Passendes finden oder dass die anderen Teile des Sets nach einer gewissen Zeit ausverkauft sind. Am besten kaufen Sie also Ringe, Kette, Armbänder und Ohrringe gleich im Set oder zumindest aus derselben Kollektion. Das erleichtert das Styling von Schmuckstücken untereinander ungemein. Sollte es keine Option geben, mehrere verschiedene Schmuckstücke im Set zu kaufen, dann bleiben Sie bei derselben Kollektion. In Online-Shops werden meist passende Schmuckstücke innerhalb einer Kollektion angeboten, von daher sollte es kein Problem sein, adäquate Kombinationspartner beim Schmuck zu finden.

 

Gleicher Stil, gleiche Farbe: Todsichere Kombi

 

Sollte es kein Set geben, dann kaufen Sie Ihr bevorzugtes Schmuckstück einzeln und achten Sie darauf, dass das gekaufte Schmuckstück zu Ihrem bereits vorhandenen Schmuck passt. Wenn Sie schon viel goldenen oder silberfarbenen Schmuck in Ihrer Schmuckschatulle haben, dann bleiben Sie am besten bei Ihren Lieblingsfarben. Oder falls Sie gern Vintage Schmuck tragen, ist es natürlich super, wenn Sie bereits einiges in diesem Segment besitzen, welches sich gut zum Beispiel zu neuen Vintage Ohrringen oder Vintage Armbändern kombinieren lässt. Haben Sie erst einmal Ihre Lieblingsfarben und -stile beim Schmuck gefunden, dann bleiben Sie am besten dabei. Ansonsten können Sie natürlich auch Ihren Typ verändern, wenn Sie Lust dazu haben. Eine Farb- und Typberatung ist hier in den meisten Fällen gut angelegtes Geld.

 

Stile und Farben mixen: Nur was für Profis

 

Natürlich können Sie auch Schmuck kombinieren, der sich farblich und stiltechnisch voneinander unterscheidet. Doch hier ist ein wenig Einfallsreichtum gefragt, denn nicht alle Farben und Stile passen zueinander. Farblich gehen Gold mit Silber und Roségold mit Silber wunderbar zusammen. Gold und Roségold hingegen sehen meiner Meinung nach in Kombination miteinander nicht sehr schön aus. Absolute Vorsicht geboten ist bei der Schmuckfarbe Bronze: Falls Sie Bronze Schmuck kombinieren wollen, passen weder Gold noch Roségold noch Silber sonderlich gut dazu. Greifen Sie stattdessen zu Anthrazit oder Schwarz. Auch bei den Stilen ist darauf zu achten, dass das Schmuckstyling angemessen aussieht. Schmuckstücke aus dem filigranen Bereich lassen sich zum Beispiel super mit Statement Schmuck mixen. Statement Ohrringe kommen, kombiniert mit leichten, filigranen Ketten, Ringen und Armbändern, besonders gut zur Geltung. Anders sieht es bei Perlenschmuck, großem Schmuck, buntem Schmuck oder Vintage Schmuck aus: diese Schmucktypen lassen sich nur schwer mit anderen Stilen kombinieren, von daher ist es ratsam, hier in einem Stil zu bleiben. Ansonsten gilt: Viel Spaß beim Ausprobieren, Mixen und Schmuck kombinieren!

Schmuck kombinieren: Worauf Sie achten müssen!

Die Ohrringe auf dem Bild finden Sie hier:

Edelstahl Ohrringe orientalisch filigran

Orientalische Statement-Ohrringe rund Gold

Gesamten Beitrag lesen
Veröffentlicht am von

Welche Ohrringe zu welcher Frisur? Antworten vom Profi

Gesamten Beitrag lesen: Welche Ohrringe zu welcher Frisur? Antworten vom Profi

 

Frisurentechnisch gesehen ist derzeit ja einiges angesagt: vom Bob mit Pony über schicke Kurzhaarfrisuren bis zur langen Wallemähne mittels Extensions. Welche Ohrringe zu welcher Frisur am besten passen, habe ich in diesem Blog-Artikel einmal für Sie erläutert. Nach wie vor gilt: die Ohrringe sollten nicht nur zur Frisur, sondern natürlich auch zur Gesichtsform und zum gesamten Outfit passen. Wenn Sie ein in sich stimmiges Outfit kreieren wollen, egal ob für tagsüber oder abends, ist das Wichtigste, sich wohlzufühlen, seine Persönlichkeit zu unterstreichen und den Look mit der passenden Frisur und den passenden Ohrringen zu komplettieren. Dazu gehören natürlich auch die passenden Ohrringe, die idealerweise stimmig ins Gesamtbild passen müssen. Welche Frisur bevorzugen Sie selbst bei welchen Ohrringen? Falls Ihnen noch etwas einfällt, schreiben Sie es gern in das Kommentarfeld unter diesen Artikel! Ich bin gespannt, welche Trend-Frisur am besten bei den Leserinnen ankommt und welche Ohrringe Sie am liebsten dazu tragen!

 

Hier meine Zusammenfassung, welche Ohrringe zu welcher Frisur am besten aussehen:
  • Dutt: am besten mit Perlen
  • Half Bun: kleine Anhänger sind Trumpf
  • Kurzhaarfrisur: Prädestiniert für Statement Ohrringe
  • Bob: der Allrounder für alle Ohrringarten

 

Dutt: am besten mit Perlen

 

Der Dutt ist eine äußerst praktische Frisur und keineswegs altbacken oder altmodisch. Mittlerweile sieht man oft auch jüngere Mädels mit dieser absoluten Trendfrisur. Da der Dutt die Haare komplett aus dem Gesicht nimmt, stehen die Ohren für sämtliche Arten von Ohrringen im Mittelpunkt. Besonders toll finde ich sämtliche Ohrringe mit Perlen dazu. Diese sind nicht so überladen wie Statement Schmuck, sondern schmücken die Ohren auf ganz klassische und elegante Art und Weise.

 

Half Bun: kleine Anhänger sind Trumpf

 

Eine Abwandlung des Dutts ist der sogenannte "Halbe Dutt", auf Englisch "Half Bun" genannt. Diese Trendfrisur nimmt nur etwa die Hälfte der Haare in den Dutt, die andere Hälfte wird offen getragen. Richtige Fashiongirls tragen den Dutt bei dieser Frisur möglichst weit nach oben gezogen. Welche Ohrringe passen nun zum Half Bun? Ähnlich wie beim Dutt sehen hier Perlen ganz ausgezeichnet aus, aber auch kleine Anhänger in runder oder ovaler Form sind äußerst schick dazu. Größere Ohrringe könnten sich leicht in den offenen Haaren verheddern, von daher sollten Sie dazu eher abends für ein paar Stunden greifen statt den ganzen Tag mit großen Statement Ohrringen und (halb) offenen Haaren.

 

Kurzhaarfrisur: prädestiniert für Statement Ohrringe

 

Schicke Kurzhaarfrisuren sind derzeit ultra-modern und stehen fast jeder Frau. Ob Sie die Haare raspelkurz als Pixie Cut oder etwas länger bis zu den Ohren tragen: Statement Ohrringe sehen dazu meines Erachtens einfach hervorragend aus. Ob Sie große XXL-Ohrringe mit Strass, Federn, Quasten, Tasseln oder einfach komplett aus Metall bevorzugen: bei Kurzhaarfrisuren kommt Statement Schmuck am besten zur Geltung. Wer mag, trägt zu seinen Statement Ohrringen noch die farblich passende Kette, am besten im Set.

 

Bob: der Allrounder für alle Ohrringarten

 

Der etwa kinnlange Bob ist ein echter Tausendsassa unter den Frisuren. Ob mit oder Pony getragen: diese Frisur lässt wirklich alle Arten, Formen und Farben an Ohrringen zu. Wenn Sie zu Ihrem Bob gern Perlen tragen, kommen diese am besten zum Vorschein, wenn Sie die Haare hinters Ohr nehmen, eventuell mit Gel oder einem Haarreif. Statement Ohrringe baumeln beim Bob lässig am Ohr, wenn Sie auf ein richtig extravagantes Paar Ohrringe setzen. Runde, eckige, ovale und Tropfenformen sehen allesamt äußerst klasse zum Multitalent Bob aus. Ebenfalls ganz groß raus kommen filigrane Ohrringe zu dieser Frisur. Wer seinen Bob schnell und wirkungsvoll aufpeppen will, der macht mit filigranem Ohrschmuck garantiert nichts verkehrt!

Welche Ohrringe zu welcher Frisur: Antworten vom Profi

Die Ohrringe auf dem Bild finden Sie hier:

Ohrringe lang Silber Tropfen filigran

Vintage Ohrringe Gold Perle Perlmutt filigraner Anhänger

Gesamten Beitrag lesen
Veröffentlicht am von

Brille und Schmuck kombinieren: Wertvolle Tipps

Gesamten Beitrag lesen: Brille und Schmuck kombinieren: Wertvolle Tipps

 

Sie ist nicht nur ein Hilfsmittel für besseres Sehen – oh nein, die Brille hat sich längst zu einem stilvollen Kult-Accessoire entwickelt, die den gesamten Look schnell aufpeppen kann. Dabei gibt es derzeit so viele angesagte Brillenmodelle, welche überall zu sehen sind: leichte, filigrane Modelle, aber auch massive Gestelle, getönte Brillen in bunten Farben, Kult-Brillen mit großen, runden Gläsern oder klassische Pilotenbrillen für den Sommer. Doch ganz egal ob runde, eckige, ovale oder komplett andere Form: Was Sie beim Styling von Brille und Ihrem Schmuck beachten sollten, habe ich im folgenden Blog-Artikel einmal für Sie zusammengefasst. Sind Sie selbst Brillenträgerin und wenn ja, wie tragen Sie Ihren Schmuck dazu? Hinterlassen Sie doch dazu einen Kommentar unter diesem Artikel. Ich freue mich über weitere Stylingalternativen, an die ich bisher als Nicht-Brillenträgerin noch gar nicht gedacht habe!

 

Hier meine 3 ultimativen Tipps bei der Kombination von Brille mit Schmuck:
  • Bei Metallgestellen: Auf gleiche Schmuckfarbe achten
  • Gold und Silber kombinieren: Super bei Brille und Schmuck
  • Vorsicht, wenn zu viel Farbe ins Spiel kommt

 

Bei Metallgestellen: Auf gleiche Schmuckfarbe achten


Brillenmodelle mit feinen Gestellen aus Metall sind nach wie vor die beliebtesten, auch bei modischen Damen. Sie sind nicht zu auffällig und lassen sich einfach stylen. Schmucktechnisch gesehen ist es in solch einem Fall am besten, Sie passen Ihren (Ohr-)Schmuck der Farbe Ihres Brillengestells an. Soll heißen: silberfarbener Brillenrand passt am besten zu silberfarbenen Ohrringen, goldfarbener Rand am besten zu goldenem Ohrschmuck usw. Falls Sie diesen Stylingtipp beachten, darf auch die Brille etwas größer sein, auch von den Formen der Brille ist alles erlaubt: rund, oval, eckig. Wenn Sie Ihre Ohrringe also an die Farbe Ihres Brillengestells anpassen, liegen Sie absolut richtig und können gar nichts falsch machen!

 

Gold und Silber kombinieren: Super bei Brille und Schmuck

 

Ebenfalls sehr ansehnlich und momentan überaus in ist der Mix von Gold und Silber. Das gelingt bei der Kombination von Brille und Schmuck am besten, wenn Sie sich auf filigrane Ohrringe und eine filigrane Brille konzentrieren. Ist der Rand Ihrer Brille in Silber und Sie mixen filigranen Ohrschmuck in Gold dazu – perfekt! Da dürfen die Ohrringe gern auch etwas länger sein und fast bis zur Schulter baumeln. Also: genau wie beim Mix von filigranen Ketten in den beiden Schmuckfarben ist es hier wichtig, nicht zu dick aufzutragen, sondern sich auf feinen, zarten Schmuck zu fokussieren. Wenn Sie darauf achten, steht einer Kombination von Gold und Silber bei Brille und Schmuck nichts im Wege!

 

Vorsicht, wenn zu viel Farbe ins Spiel kommt


Was aber, wenn Sie bunte Brillen und auch Schmuck in leuchtenden Farben gerne dazu tragen möchten? Nun, auch das geht natürlich, erfordert jedoch beim Kombinieren von Brille und Schmuck ein wenig Fingerspitzengefühl. Ein buntes Brillengestell, häufig auch in massiverer Ausführung, lenkt in der Regel schon die ganze Aufmerksamkeit auf sich. Bunte Ohrringe sollten hier etwas zurückhaltender und kleiner sein und – wenn möglich – in derselben (oder einer ähnlichen) Farbe wie das Gestell Ihrer Brille. Große, massive Statement Ohrringe in bunten Regenbogenfarben und dazu noch eine bunte Brille – das ist meines Erachtens zu viel des Guten. Besser sind kleine Ohrringe mit filigranem Blütenanhänger oder farbige Perlen zu einer bunten Brille. Und wer auf seinen geliebten Statement Ohrschmuck dennoch nicht verzichten will, der trägt ihn einfach in der komplett gleichen Farbe wie das Brillengestell. Auch das kann sehr stylish und modern wirken, besonders im Bereich der Abendmode.

Brille und Schmuck kombinieren: Wertvolle Tipps

Die Ohrringe auf dem Bild finden Sie hier:

Runde Ohrringe arabisch Gelbgold Ornament

Chandelier Ohrringe Silber mit Perlen Perlmutt

Gesamten Beitrag lesen
Veröffentlicht am von

Welche Ohrringe bei welcher Gesichtsform? Ein Überblick

Gesamten Beitrag lesen: Welche Ohrringe bei welcher Gesichtsform? Ein Überblick

 

Als leidenschaftliche Ohrringliebhaberin und Besitzerin eines Online-Shops für handgefertigte Ohrringe stellt sich natürlich oftmals die Frage, welche Ohrringe für welche Gesichtsform am besten geeignet sind und worauf Frauen hierbei achten sollten. Daher habe ich im Folgenden eine Übersicht über die verschiedenen Gesichtstypen zusammengefasst und die meiner Meinung nach am besten dazu passenden Ohrringformen geschrieben. Als oberste Regel jedoch gilt: Bleiben Sie Ihrem eigenen Stil treu und tragen Sie nicht Ohrringformen, die Ihnen selbst nicht gefallen. In der heutigen Zeit ist es stylingtechnisch gesehen sowieso viel lockerer als früher: Erlaubt ist, was gefällt! Wenn Sie dennoch nach ein paar Stylingtipps suchen, welche Ohrringe idealerweise zu Ihrer Gesichtsform passen, dann lesen Sie diesen Blog-Artikel. Fallen Ihnen noch weitere Stylingtipps ein? Hinterlassen Sie doch dazu einen Kommentar im Kommentarfeld unter diesem Artikel! Ich bin gespannt, ob Ihnen noch weitere Stylingmöglichkeiten für die jeweilige Gesichtsform einfallen!

 

Hier meine goldenen Regeln zur Wahl der richtigen Ohrringe für die jeweilige Gesichtsform:
  • Ovales Gesicht – die ideale Gesichtsform: alles ist erlaubt!
  • Rundes Gesicht: Vorsicht bei Creolen
  • Eckiges Gesicht: Achtung bei geometrische Formen
  • Herzförmiges Gesicht: Ohrstecker sind nicht ideal
  • Längliches Gesicht: Vorsicht bei Statement Ohrringen 

 

Ovales Gesicht – die ideale Gesichtsform: alles ist erlaubt!

 

Falls Sie mit dieser Gesichtsform gesegnet sind: Herzlichen Glückwunsch! Sie können im Prinzip alles an Ohrschmuck tragen, was Ihnen gefällt und müssen auf nichts Spezielles achten. Ob kleine Ohrstecker, hängende Blüten, XXL-Ohrhänger aus dem Statement-Schmuck-Bereich, ovale, runde oder Tropfenformen: bei dieser Gesichtsform stehen Ihnen alle Formen an Ohrringen zur Verfügung. In dieser Hinsicht können Sie wirklich aus dem Vollen schöpfen und Ihrer Ohrringleidenschaft freien Lauf lassen.

 

Rundes Gesicht: Vorsicht bei Creolen

 

Die Damen, die über eine runde Gesichtsform verfügen, können ebenfalls alle Ohrringe tragen, sie müssen nur bei runden Formen und speziell bei Creolen aufpassen. Diese Ohrringformen verstärken nämlich ein sehr rundliches Gesicht, daher ist es besser, bei einem runden Gesichtstyp auf andere Formen beim Ohrschmuck zu setzten. Insbesondere längliche Ohrhänger, vor allem, wenn sie etwas massiver gestaltet sind, lenken ein wenig von der runden Gesichtsform ab, strecken das Gesicht und passen daher hervorragend zu einer runden Gesichtsform. Wer über ein rundes Gesicht verfügt und dennoch nicht auf runde Ohrringe oder Creolen verzichten mag, der greift am besten nur zu kleinem, filigranem Ohrschmuck in runder Form.

 

Eckiges Gesicht: Achtung bei geometrische Formen

 

Ähnlich sieht es bei Frauen aus, die über ein eher eckiges Gesicht verfügen. Erlaubt ist alles, was gefällt, bloß bei sehr geometrischen Formen, besonders bei eckigen, sollten Sie aufpassen. Dieser Ohrringtypus kann nämlich eine eckige Gesichtsform noch verstärken. Greifen Sie besser zu anderen Ohrringformen wie ovale, runde oder tropfenförmige Ohrringe. Aber auch Ohrstecker, zum Beispiel mit Perlen oder Blumen, sehen klasse aus zu einem eckigen Gesicht.

 

Herzförmiges Gesicht: Ohrstecker sind nicht ideal

 

Herzförmige Gesichtsformen sind dadurch gekennzeichnet, dass die Partie um die Augen etwas breiter ist und zum Kinn hin spitz zuläuft. Es entsteht sozusagen ein Herz, wenn man von vorne in das Gesicht blickt. So schön und weiblich diese Gesichtsform auch ist: Ohrstecker finde ich hier nicht ideal. Sie betonen die obere Partie oftmals und lassen das Kinn noch spitz zulaufender wirken. Stattdessen favorisiere ich hier Statement Ohrringe. Diese lenken den Blick sogleich auf das Ohr und können – besonders wenn sie größer sind und schön funkeln – ein echter Blickfang sein, der vom Kinn ablenkt.

 

Längliches Gesicht: Vorsicht bei Statement Ohrringen

 

Ganz anders hingegen sieht es bei länglichen Gesichtsformen aus: Hier wirken wiederum Ohrstecker ganz zauberhaft und äußerst apart. Von opulentem Statement Schmuck, der noch dazu in länglicher Form gehalten ist, rate ich bei einer länglichen Gesichtsform dringend ab. Denn hier wird nicht nur die längliche Form des Gesichts abermals betont, sondern die Proportionen stimmen einfach nicht mehr. Greifen Sie bei einem länglichen Gesicht besser zu auffälligen Ohrsteckern oder kleinen Ohrhängern, kleinen oder großen Creolen sowie zu Perlenanhängern in gedrungener Form.

Welche Ohrringe bei welcher Gesichtsform

Die Ohrringe auf dem Bild finden Sie hier:

Ohrringe Silber rund Mandala und Stern

Orientalische Statement-Ohrringe Gelbgold Blumendesign

Gesamten Beitrag lesen
Veröffentlicht am von

Ohrringe mit Blumen: 4 Styling-Ideen

Gesamten Beitrag lesen: Ohrringe mit Blumen: 4 Styling-Ideen

 

Dass ich ein Fan von Blumenmustern bin, wissen regelmäßige Leserinnen meines Mode-, Beauty- und Schmuckblogs schon längst. Dass einer meiner Lieblingsohrringe aus meiner eigenen Kollektion die schönen Ohrringe mit Blumenanhängern sind, können Sie sich wahrscheinlich vorstellen. Eine Vielzahl der Ohrringe aus dieser Kategorie kann ich selbst mein eigen nennen. Wie ich Ohrringe mit Blumen am liebsten kombiniere, erfahren Sie im heutigen Blog-Beitrag. Sind Sie auch so besessen von Blumenmustern und -anhängern wie ich? Wie kombinieren Sie diese am liebsten? Hinterlassen Sie doch Ihre Antwort im Kommentarfeld unter diesem Artikel, ich bin gespannt, ob Ihnen noch andere tolle Kombinationsmöglichkeiten einfallen! Und wenn Sie Inspirationen für Blümchenohrringe suchen, dann ist die Seite Ohrringe mit Blume garantiert das Richtige für Sie!

 

Meine Top 4 Styling-Ideen für Ohrringe mit Blumen zusammengefasst:
  • Schmuckset
  • Einfarbige Oberteile
  • Muster-Mix
  • Gleiche Farbfamilie


Blümchen mit Blümchen: Schmuckset ist Trumpf

 

Kombinieren Sie doch Ihre Blumenohrringe am allerbesten mit Schmuck, der ebenfalls Blumen enthält. Am schönsten sieht hier meiner Meinung nach ein Set aus. Wenn es die Möglichkeit gibt, dann kaufen Sie Ihren Blumenschmuck doch gleich als Set. Das heißt: Ohrringe, Kette, Ringe, Armband und andere Accessoires aus derselben Serie. Wenn es das nicht gibt, dann greifen Sie zu ähnlichem Schmuck. Bleiben Sie am besten innerhalb einer Farbfamilie und innerhalb eines Stils. Dann kann auch auffälliger Schmuck mit Blumen sehr edel, elegant und hochwertig wirken. Farblich gilt: Pastelltöne sind momentan überaus angesagt. Greifen Sie zum Beispiel zu pastellblauen Blüten an Ohrringen oder Armbändern, diese lassen sich auch sehr leicht mit pastellfarbiger Kleidung in Szene setzen, die in diesem Frühjahr bei keiner Fashionista fehlen darf.

 

Einfarbige Oberteile als sicherer Hafen

 

Was würde besser zu extravaganten Ohrringen mit Blumenanhängern passen als einfarbige Oberteile? Tops, Cardigans, Pullover, Westen, Blusen oder T-Shirts, die am besten einen Farbton der Ohrringe aufgreifen, stellen eine absolut sichere und sehr stylishe Kombinationsmöglichkeit zu Ohrringen mit Blumen dar. Selbstverständlich gehen auch Schwarz und Weiß ganz prima dazu.

 

Muster-Mix als Königsdisziplin

 

Wem unifarbene Oberteile zu fad zu geblümten Ohrringen sind, der kann sich gerne am Muster-Mix versuchen. Doch Vorsicht: das kann schnell zu wild und unübersichtlich wirken. Daher mein Tipp: in einer Farbfamilie bleiben. Zu Ohrringen mit Blumen passen natürlich Blumenmuster ganz zauberhaft. Eine geblümte Bluse sollte aber im selben Farbton wie die Ohrringe gehalten sein. Oder Sie gehen voll auf ein Kontrastmuster: Wie wäre es beispielsweise mit einem Blätter-Motiv im Oberteil, wildem Animal-Print oder einem gestreiften Muster in passenden Farbnuancen? Aber auch ein Punkte-Muster oder ein sanftes Paisley-Muster kann gut zu solchen Ohrringe getragen werden - vorausgesetzt, der Gesamtlook wirkt nicht zu bunt und unübersichtlich.

 

Accessoires aus derselben Farbfamilie

 

Bei den Accessoires gilt ähnliches: mit derselben Farbfamilie machen Sie wenig verkehrt. Oder Sie greifen zu klassischen Farben wie Schwarz oder Weiß. Bei den Taschen zu Ohrringen mit Blumen gilt: Blümchenmuster oder auch klassische Lederhandtaschen in gedeckten Farben sehen super aus zu solchen Ohrringen. Ein Tipp: Basttaschen sind in diesem Frühjahr und Sommer übrigens wieder mega-in und können gut zu geblümten Ohrhängern getragen werden. Wer mag, peppt seinen Look mit geblümten Haarspangen, Tüchern oder einer Sonnenbrille in ähnlichen Farben wie die Ohrringe mit Blumen auf. Sie sehen: geblümte Ohrringe sind mit ein paar Tricks wirklich einfach zu kombinieren und lassen viele aparte Stylingmöglichkeiten zu. Probieren Sie es doch selbst aus!

Ohrringe mit Blumen: Das passt dazu - Stylingideen vom Profi!

Die Ohrringe mit Blumen auf dem Bild finden Sie hier:

Ohrstecker Weiße Blumen mit Perlen

Goldene Ohrringe mit Blumen in Weiss-Hellblau

Gesamten Beitrag lesen
Veröffentlicht am von

Was passt zu Ohrringen in Blau? Eine Analyse

Gesamten Beitrag lesen: Was passt zu Ohrringen in Blau? Eine Analyse

 

Langsam wird es von Tag zu Tag wärmer und der Frühling kommt langsam in Fahrt. Doch noch immer bestimmen eher zurückhaltende Farben wie Schwarz, Beige oder Grau den Streetstyle. Aufpeppen lässt sich dieser Look aber schnell durch farbenfrohen Schmuck, von daher geht es in diesem Blog-Artikel darum, wie Modeschmuck Ohrringe in Blau am besten kombiniert werden können. Ein wenig Mut braucht es schon für solch farbenfrohe Ohrringe in knalligen Blaunuancen, denn sie sind deutlich auffälliger als unifarbene Ohrringe in den klassischen Farben Gold, Silber oder Bronze. Welche Stylingtipps sich für Ohrringe in der außergewöhnlichen Schmuckfarbe Blau bieten, lesen Sie im folgenden Blog-Posting. Wie stylen Sie selbst Ohrringe in Blau? Mögen Sie selbst solche eher auffälligen Ohrringe in einer extravaganten Farbe oder belassen Sie es bei klassischen Farben? Hinterlassen Sie doch dazu gern einen Kommentar im Kommentarfeld unter diesem Beitrag!

 

Hier meine Tipps zur Kombination von blauen Ohrringen zusammengefasst:

  • In der blauen Farbfamilie bleiben
  • Blau mit Silber geht immer
  • Für Mutige: Versuchen Sie's mit Kontastfarben

 

Blaue Farbfamilie: Auf Nummer sicher gehen

 

Wie so oft ist der Stylingtipp, mit dem man auf jeden Fall auf Nummer sicher geht, derjenige, in der eigenen Farbfamilie zu bleiben. Heißt bei Ohrringen in Blau natürlich, sich sowohl outfit- als auch schmucktechnisch in der blauen Farbfamilie zu bewegen. Zu blauen Ohrringe passen Oberteile in Blau, Petrolblau oder Royalblau einfach hervorragend. Blue Jeans in allen Waschungen sehen ebenfalls klasse dazu aus. Beim weiteren Schmuck sehen blaufarbene Ketten, Armbänder oder Ringe super zu Ohrringen in Blau aus. Am besten und modischsten sieht es einfach immer aus, wenn Damenschmuck im Set gekauft wird, das gilt natürlich auch für blaufarbene Schmuckstücke.

 

Blaue Ohrringe in Kombination mit Silber Schmuck: einfach unschlagbar

 

Der Klassiker Silber harmoniert einfach ganz wunderbar mit blauen Ohrringen. Warum? Na, weil das klassische, eher unauffällige Silber blauen Perlen, Steinchen, Quasten oder Bommeln an den Ohrringen gern den Vortritt lässt. Dabei spielt es auch keine Rolle, ob die Ohrringe eher extravagant sind oder schlicht. Blau mit Silber ist so eine todsichere Schmuckkombination, dass Sie hier gar nichts falsch machen können. Und wer mag, der trägt zu seiner Kombi aus Silber und Blau zum Beispiel eine passende Handtasche in Blau mit silbernen Nieten, Ösen, Reißverschluss etc.

 

Für Modemutige: Alles auf Kontrastfarben

 

Wem Blau plus Blau ein wenig zu langweilig uns Silber plus Blau zu klassisch erscheint, der setzt alles auf Kontraste. Das bedeutet, genau gegensätzliche, eigentlich nicht zueinander passende Farbtöne zu tragen. Wie wäre es mit einer pinken Kette oder einem roten Armband zu Ohrringen in Blau? Wer noch einen Stufe daraufsetzen will, der tut dasselbe bei der Kleidung. Zu blauen Ohrringen können modemutige Damen getrost ein knallgelbes Kleid oder eine orangefarbene Bluse tragen. Auch Schwarz-Weiß sieht toll zu blauen Ohrringen aus, ist aber etwas klassischer und edler. Und wer es ganz extravagant mag, der greift bei seiner Handtasche, seinem Schal und seinen Schuhen nochmal zu einem anderen, knalligen Farbton.

Was passt zu Ohrringen in Blau:  Eine Analyse

Die blauen Ohrringe auf der Grafik finden Sie hier:

Ohrringe Gold mit dunkelblauer Blume

Hochwertige Ohrringe Gold blaue Blüten

Ohrringe Roségold mit dunkelblauer Blume

Ohrringe Silber mit großer Blume Dunkelblau

Blaue Ohrringe Silber türkise Rosen-Perlen

Gesamten Beitrag lesen
Veröffentlicht am von

Maximal 5 Schmuckstücke tragen: Update für überholte Stylingregeln

Gesamten Beitrag lesen: Maximal 5 Schmuckstücke tragen: Update für überholte Stylingregeln

 

Wer kennt sie nicht, vermeintlich allgemein gültige Moderegeln wie "Niemals Pink und Rot kombinieren", "Entweder Dekolletee oder Bein zeigen" oder der Klassiker "Keine Uhr zum Abendkleid". Viele dieser (gefühlt) teilweise hunderte Jahre alten Stylingregeln sind jedoch längst überholt. Dazu gehört auch eine meiner liebsten überholten Schmuckregeln: "Niemals mehr als 5 Schmuckstücke gleichzeitig tragen". Warum diese alte Stylingregel mittlerweile so was von überholt ist und was stattdessen in der heutigen Zeit gilt, erfahren Sie in diesem Blog-Posting. Wie ist das mit Ihnen: Halten Sie sich immer an konventionelle Stylingregeln oder setzen Sie Ihre eigenen? Welche anderen Stylingregeln sind für Sie völlig aus der Zeit gefallen? Welche Stylingregel besitzt aber für Sie selbst eine lebenslange Gültigkeit? Schreiben Sie doch Ihre Antwort in das Kommentarfeld unter diesen Artikel, ich bin neugierig, wie meine Leserinnen zum spannenden Thema "Styingregeln" stehen!

 

Individualität: Eigene Schmuckregeln für die Fashionista von heute

 

Früher galt: "Maximal 5 Schmuckstücke tragen" und diese immer in derselben Farbe, also zum Beispiel ausschließlich Schmuck in Silber. Heutzutage hingegen gilt: Erlaubt ist, was gefällt! Bin ich froh, dass sich die Zeiten geändert haben. Natürlich können Damen mehr als 5 Schmuckstücke tragen, sogar unterschiedliche Farben miteinander mixen. Auch Gold und Silber können Sie ganz hervorragend zusammen tragen, wie ich bereits in meinem früheren Blog-Artikel Gold und Silber gleichzeitig tragen – das sollten Sie beachten ausgeführt habe. Heute läuft einfach der Mode- und Schmuckbereich deutlich unkonventioneller, lockerer und entspannter ab als früher. Da werden nicht nur verschiedene Farben und Materialien gemixt, sondern gern auch diverse Stile miteinander kombiniert. Für Schmuck gilt dabei umso mehr: Bleiben Sie Ihrem eigenen Stil treu, unterstreichen Sie mit Schmuck Ihre Persönlichkeit und es ist egal, ob Sie nun drei, fünf oder sieben Schmuckstücke ausführen. Abends können Fashionistas dabei so richtig zulangen, aber auch tagsüber können Sie zum Beispiel mehrere filigrane Ketten in Gold, Silber und Roségold mixen und dazu noch Ringe, Armbänder und Ohrringe tragen. Warum auch nicht? Nicht kleckern, sondern klotzen ist angesagt, was sich zum Beispiel auch im aktuellen Trend des Statement-Schmucks widerspiegelt. Und wer sich bei der Kombination unterschiedlicher Schmuckfarben nicht ganz sicher ist, der bleibt einfach in einer Farbfamilie, also trägt beispielsweise ausnahmslos Schmuck in Gelbgold zum Street-Look. Dabei gilt: je schlichter und einfarbiger das Outfit gehalten ist, desto tiefer kann in die Schmuckschatulle gegriffen werden. Will heißen: ein dezentes Alltagsoutfit in Schwarz, Weiß, Beige oder Jeans-Tönen wird durch mehr als fünf Schmuckstücke garantiert goldrichtig aufgewertet. Und wer von funkelndem Bling-Bling gar nicht genug bekommt, der kombiniert auch noch einen glitzernden Gürtel, eine Tasche mit Strass-Applikationen oder Stiefel mit Nieten zum Outfit. Es lebe die Individualität!

Maximal 5 Schmuckstücke tragen: Update für überholte Stylingregeln

Die Ohrringe auf dem Bild können Sie hier online shoppen:

Ohrringe Silber mit großer Blume Dunkelblau

Chandelier Ohrringe Silber mit Perlen Perlmutt

Ohrringe Sonnenform Silber Mandala

Gesamten Beitrag lesen
Veröffentlicht am von

Welche Kleidung am besten zu Roségold Schmuck passt

Gesamten Beitrag lesen: Welche Kleidung am besten zu Roségold Schmuck passt

 

Niemand wird bestreiten, dass Roségold noch immer die absolute Trendfarbe im Schmuckbereich darstellt. Wirklich überall sieht man Roségold: bei Ketten, Ohrringen, Ringen, Armbändern. Sogar Fußkettchen und Bauchgürtel gibt es mittlerweile in der populären Farbe. Auch Uhren sind derzeit immer häufiger in der Farbe Roségold zu sehen. Doch warum ist das so? Die Farbe ist einfach außergewöhnlich und abseits der Klassiker Gold und Silber eher extravagant. Das zeigt sich nicht nur auf den Laufstegen, sondern auch im Street Style. Dabei ist diese Farbe aus der roten Farbfamilie nicht nur bei jüngeren Mädels, sondern bei Damen jeden Alters beliebt. Stellt sich nun natürlich die Frage, welche Kleidung am besten zu Roségold Schmuck passt. Im heutigen Blog-Posting versuche ich einige Tipps für ein gelungenes Outfit mit Schmuck in Roségold zu vermitteln. Wie kombinieren Sie selbst am liebsten Roségold Schmuck? Gerne dazu einen Kommentar unter dem Blog-Artikel hinterlassen!

 

Tipp 1: Die Klassiker Schwarz, Weiß, Grau

 

Damit machen Sie garantiert nichts falsch. Wer ein Outfit in klassischen Farben wie Weiß, Grau oder edlem Schwarz trägt, der kann dazu nach Lust und Laune Roségold Schmuck tragen. Ganz egal, ob Sie lieber Ketten oder Ringe in Roségold tragen – ein weißes, schwarzes oder graues Outfit ist dankbar zu stylen. Schmuck in der Trendfarbe Roségold ist dabei das Tüpfelchen auf dem I! Alles andere wäre ja auch einfach langweilig. Und ein Farbklecks aus der roten Farbfamilie sorgt für den nötigen Schuss modische Extravaganz. Super finde ich zum Beispiel eine große Uhr in Roségold zu einem Overall in Schwarz oder Weiß. Auch Roségold Ohrringe sehen klasse aus zu grauen oder schwarzen Oberteilen, sei es zum schlichten Top oder zur mondänen Bluse mit Rüschen.

 

Tipp 2: Sicher ist sicher: Rote Farbfamilie

 

Roségold Schmuck ist einfach dazu prädestiniert, mit Kleidung aus der roten Farbfamilie getragen zu werden. So passt alles gut zusammen und wirkt nicht zu bunt. Armbänder oder lange Ketten in Roségold sehen toll aus zu roten Tops oder Blusen mit V-Ausschnitt. Ohrringe in Roségold kommen beispielsweise bei violetten Schals oder Tüchern gut zur Geltung. Aber auch Strickjacken oder Cardigans in Violett, Pink oder Altrosa passen gut dazu. Wer in derselben Farbfamilie (Rot) bleibt, der kann eigentlich gar nicht so viel falsch machen bei der Kombination von Roségold Schmuck mit rötlicher Kleidung.

 

Tipp 3: Alles auf Color-Blocking

 

Dieser Tipp stellt den krassen Gegensatz zu Tipp 2 dar. Beim Color-Blocking geht es schließlich darum, zwei eigentlich konträre Farbe miteinander zu tragen. Insofern ist dieser Tipp nur etwas für echte Fashion-Victims, die genügend Modemut besitzen. Wie könnte so ein Styling nun aussehen? Nehmen Sie eine Bluse in Grün oder Türkisblau. Streifen Sie dazu den Roségold Armreifen oder Ringe in Roségold um. Oder Sie greifen zu einer langen Kette in Roségold und lassen diese lässig über den Ausschnitt Ihrer grünen oder türkisen Bluse baumeln. Noch nicht genug vom Color-Blocking? Wer noch mutiger ist, der greift zu langen Roségold Ohrringen mit Kettenelementen oder Tasselohrringen in Roségold. Bewundernde Blicke sind Ihnen bei solchen Kombinationen sicher!

Rosegold Schmuck: Diese Kleidung passt am besten dazu!

Gesamten Beitrag lesen